Mediation und Systemische Beratung

Mediation ist ein „vertrauliches und strukturiertes Verfahren, bei dem Parteien mithilfe eines Mediators freiwillig und eigenverantwortlich eine einvernehmliche Beilegung ihres Konflikts anstreben" - eine Konfliktbearbeitung mit einem speziell ausgebildeten, allparteilich unterstützenden Vermittler. 

Gemeinsam betrachten die Parteien in der Mediation die Streitthemen, unterschiedliche Positionen und die dahinterliegende Interessen, Emotionen und Wünsche werden deutlich. Bei der Mediation finden die Medianten Lösungen, die ihren Interessen gerecht werden. Einvernehmliche Regelungen werden vereinbart und nach einem angemessenen Zeitraum gemeinsam überprüft. Der Mediator moderiert und strukturiert das Verfahren. 

Systemische Beratung betrachtet die einzelne Person als Teil eines Systems bestehend aus seinen Mitmenschen. Die systemische Beratung umfasst dabei eine Reihe von Methoden, die den Problemzustand analysieren, Potenziale und systemische Zusammenhänge aufklären und dem Klienten helfen, eine Lösung zu finden, die zu ihm oder ihr passt.

In der systemischen Beratung betrachten wir eine Störung, einen Konflikt und welche Auswirkungen dies auf Ihr Leben hat, welche außenstehenden Personen auch betroffen sind, was Ihre Lösungsansätze waren und welche Lösungsmöglichkeiten es noch geben kann.